19. Rundfunkänderungsstaatsvertrag tritt am 1.1.2017 in Kraft

Ab dem 1.1.2017 tritt der 19. Rund­funkänderungs­staats­vertrag (RÄStV) in Kraft. Dieser beinhaltet nicht nur Regelungen zum Rund­funk­beitrag, sondern auch wichtige Änderungen für Bürger, Unternehmen und Institutionen sowie Einrichtungen des Gemeinwohls.

1. Möglichkeit der rückwirkenden Befreiung oder Ermäßigung für bis zu drei Jahre
2. Verlängerung der Befreiungs- und Ermäßigungszeiträume in die Zukunft
3. Eine Kopie des Leistungsbescheids reicht als Nachweis der Befreiungs- bzw. Ermäßigungsvoraussetzungen
4. Die Befreiung bzw. Ermäßigung erstreckt sich auf volljährige Kinder des Antragsstellenden, die in der gemeinsamen Wohnung leben
5. Erweiterung der Liste der beitragsfreien Raumeinheiten um Zimmer in Alten- und Pflegeheimen, Hospizen sowie Wohnheimen für Menschen mit Behinderung

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/aktuelles/19_rundfunkaenderungsstaatsvertrag_tritt_am_112017_in_kraft/index_ger.html